tischtennisWie in den vergangenen Jahren zuvor, war der PSV auch dieses Jahr beim Zweier-Turnier in Ehekirchen am Start.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Spaß steht bei dieser mit hoher Teilnehmeranzahl und unterschiedlichsten Spielweisen gespickter Veranstaltung im Vordergrund. Alle Spielstärken waren vertreten, womit man sich auf ein abwechslungsreiches Event freuen konnte. Die Herren des PSV Eichstätt traten mit den Teams Knolle/Würdinger Bauch/Hafizi sowie Beer/Diepold an, letzterer ist für den kürzlich erkrankten Leesch eingesprungen. Bauch/Hafizi zeigten einen starken Auftritt. Für Hafizi war es sein erstes Turnier überhaupt und er zeigte durch sein intelligentes Spiel eine tolle Leistung. Auch dank Stefan Bauch, der ein erfahrener Spieler ist, wurde insgesamt ein akzeptables Ergebnis von 3:3 erreicht. Für Beer/Diepold, die an Nummer 8 gesetzt waren, lief es am Anfang nicht sehr vielversprechend. Mit zwischenzeitlich 3 Niederlagen war der Frust groß.

Jedoch sollte sich dies ändern, nachdem sie in den letzten Begegnungen eine Siegesserie hinlegten, auf ein 3:3 Endstand kamen und doch noch mit einem Lächeln den Heimweg antreten konnten. Für Knolle/Würdinger verlief das Turnier am Anfang besser als erwartet, zumal am Anfang die Enttäuschung groß war, dass dieses Team mit nur 4 Punkten Differenz gegenüber dem ersten Team aus der zweiten Gruppe trotzdem mit den besten Spielern eingeteilt wurde. Nach zwischenzeitlichen 2:1 schnupperten sie einen erfolgreichen Abschluss, jedoch war die Konkurrenz am Ende doch zu stark, wodurch ein 2:4 feststand. Dies stellt dennoch ein akzeptables Ergebnis dar. Zu erwähnen sei, dass in der letzten Runde die Eichstätter Beer/Diepold sowie Knolle/Würdinger unter sich spielten, was dem Turnier ein schönes Ende gab.

Bei dieser Begegnung waren die Routines Beer und Diepold nicht zu schlagen und gewannen die Partie mit 2:0. Wie jedes Jahr eine schöne Veranstaltung bis ins nächste Jahr!